CoSolvia MT-G

Die Basis für einen optimierten Gerätepark

Kontakt aufnehmen

Ein übersichtlicher Gerätepark

... ist die Grundlage für Ihren Klinikalltag und sinnvolle Investitionsentscheidungen. Deshalb haben wir MT-G entwickelt. Erfahren Sie mehr darüber.



Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Detaillierter Überblick über den aktuellen Zustand sechs wichtiger Gerätegruppen
  • Benchmarking für Vergleichbarkeit mit anderen Kliniken
  • Handlungsempfehlungen zur Geräteparkoptimierung
  • Transparente Auflistung von Einsparpotenzialen
  • Bessere Übersicht durch sinnvolle Nomenklatur der ausgewählten Gerätegruppen
MT-G

Darum CoSolvia MT-G

Ohne medizintechnische Geräte ist der Klinikalltag undenkbar. Doch die Erfahrung zeigt: Die Geräteparks vieler Krankenhäuser sind überdimensioniert, weil den Kliniken der Überblick über den Bestand ihrer Medizinprodukte sowie über ihren Zustand und ihre tatsächliche Nutzung fehlt. Das führt oftmals zu unnötigen Mehrkosten und Investitionen. Deshalb haben wir CoSolvia MT-G entwickelt.

CoSolvia MT-G ist ein Baustein unseres einmaligen CoSolvia-Modulkonzepts. Er sorgt für genauen Überblick über die folgenden sechs Gerätegruppen:

  • Ultraschalldiagnosegeräte
  • Beatmung- und Narkosegeräte
  • Flexible Endoskope
  • Infusionstechnik
  • Patientenmonitoring
  • Radiologie

Darüber hinaus ermöglicht ein Benchmarking den Vergleich zu anderen Kliniken. Mit CoSolvia MT-G profitieren Sie zudem von konkreten Handlungsempfehlungen und einer detaillierten Auflistung von Einsparpotenzialen – für einen übersichtlichen Gerätepark und sinnvolle Investitionsentscheidungen.

Lernen Sie uns einfach kennen und erfahren Sie mehr über CoSolvia MT-G – in einem absolut unverbindlichen Gespräch.

Kontakt aufnehmen

So gehen wir vor

TECCHECK

Sie möchten erst einmal mit einem kleinen Projekt starten? Kein Problem. Machen Sie einfach direkt unseren TECCHECK. Damit erhalten Sie einen schnellen Überblick über Ihre Medizintechnik, bekommen ein Gefühl für die größten Prioritäten und lernen unsere Arbeitsweise kennen.

Termin vereinbaren   Download: Flyer

Das bietet Ihnen CoSolvia MT-G

Bei unserer Geräteparkanalyse legen wir den Fokus auf sechs wichtige Gerätegruppen. Im Anschluss an unsere Analyse bereiten wir Ihnen die Ergebnisse so auf, dass Soie einenÜberblick über Ihren Gerätepark erhalten und zukünftig sinnvolle Investitionsenscheidungen treffen können.

Im Fokus: Sechs Gerätegruppen

In Ihrem Gerätepark nehmen wir diese sechs Gerätegruppen genau unter die Lupe:

  • Ultraschalldiagnosegeräte
  • Beatmung- und Narkosegeräte
  • Flexible Endoskope
  • Infusionstechnik
  • Patientenmonitoring
  • Radiologie

Um die Geräte in Ihrem Bestand den jeweiligen Gruppen zuzuteilen, legen wir eine sinnvolle Nomenklatur für alle sechs Gerätegruppen an, von der Sie auch nach der Analyse profitieren. Sie können die Analyse der einzelnen Gruppen gern priorisieren. So passt sich CoSolvia MT-G ganz Ihren Bedürfnissen an.

Benchmarking & Handlungsempfehlungen

Damit Sie Ihren Gerätepark in Bezug auf die genannten Gerätegruppen einschätzen können, sorgt CoSolvia MT-G durch ein Benchmarking für Vergleichbarkeit zu anderen Kliniken. Sie erhalten darüber hinaus im Anschluss an unsere Analyse eine ausführliche Auswertung sowie spezielle Analysen für besondere Auffälligkeiten, die Ihnen bei zukünftigen Investitionsentscheidungen den Weg weisen.

Auf Grundlage unserer Ergebnisse geben wir Ihnen konkrete Handlungsempfehlungen für die Optimierung Ihres Geräteparks. Auf Wunsch unterstützen wir Sie mit CoSolvia MT-G+ gern bei der Umsetzung der Empfehlungen. Sprechen Sie uns doch einfach darauf an.

Download PDF-Flyer

Ihre Ansprechpartner

Christian
Somberg
05405 / 50780 Mail schreiben
Joachim
Hädecke
05405 / 50780 Mail schreiben

Antworten auf Fragen

  • Welche Teile des Geräteparks werden bei CoSolvia MT-G analysiert?

    Mit CoSolvia MT-G legen wir den Fokus auf die folgenden sechs Gerätegruppen:

    • Ultraschalldiagnosegeräte
    • Beatmungs- und Narkosegeräte
    • Flexible Endoskope
    • Infusionstechnik
    • Patientenmonitoring
    • Radiologie

    Wenn Sie wünschen, können Sie die Analyse der Gruppen gern priorisieren.

  • Ist CoSolvia MT-G für mich geeignet?

    CoSolvia MT-G ist für die meisten Kliniken geeignet. Unsere Erfahrung zeigt, dass Geräteparks häufig überdimensioniert sind, was oftmals unnötige Kosten und ineffektive Investitionsentscheidungen verursacht. Ziel von CoSolvia MT-G ist daher eine Übersicht über die allgemeine Struktur der jeweils aktiven Medizinprodukte sowie detaillierte Auswertungen in Bezug auf die Gerätegruppen. Darüber hinaus profitieren Sie von konkreten Handlungsempfehlungen, die Sie bei der weiteren Optimierung Ihres Geräteparks unterstützen.

  • Wann ist CoSolvia MT-G für mich geeignet?

    CoSolvia MT-G ist genau das Richtige für Sie, wenn Sie Ihren Gerätepark optimieren möchten. Die Lösung sorgt für einen Überblick über sechs Gerätegruppen und durch ein Benchmarking auch für eine Vergleichbarkeit zu anderen Kliniken. Mit den konkreten Handlungsempfehlungen, die Sie im Anschluss an die Analyse erhalten, gehen Sie den nächsten Schritt zur weiteren Optimierung Ihres Geräteparks.

  • Welche Ergebnisse kann ich von CoSolvia MT-G erwarten?

    Wir haben MT-E entwickelt, um Kliniken innerhalb Ihres Geräteparks einen Überblick über sechs wichtige Gerätegruppen zu verschaffen und damit die Grundlage für sinnvolle Investitionsentscheidungen zu legen. Sie können eine individuelle Analyse Ihres Geräteparks inklusive ausführlicher Auswertungen sowie konkreter Handlungsempfehlungen erwarten. Damit zeigen wir Ihnen nicht nur auf, wo genau sich Investitionen lohnen, sondern auch, wo Einsparpotenziale liegen.

Modulkonzept Grafik

Inhouse-Unterstützung für Ihre Medizintechnik

Mit unserem Modulkonzept gehen Sie nur die Bereiche an, in denen Ihre Klinik tatsächlich Bedarf hat. Darüber hinaus halten Sie stets das Heft in der Hand. Das Modulkonzept basiert auf dem Gedanken der Inhouse-Unterstützung.
Unser Ziel: Wir optimieren Ihre Medizintechnik, indem wir Ihre Mitarbeitenden befähigen, nötige Aufgaben selbst zu übernehmen – mit mehr Struktur und Freude. Mit dieser Hilfe zur Selbsthilfe optimieren Sie die Medizintechnik Ihrer Klinik erfolgreich und nachhaltig von innen heraus.

Mehr zum Modulkonzept erfahren

Kompetenzteam

Unser Team aus Spezialisten ist für Sie da.
Melden Sie sich einfach bei uns.
Wir beantworten Ihre Fragen zum Modulkonzept und
finden gemeinsam die passende Lösung für Ihre Medizintechnik.

Termin vereinbaren